Modul Disposition

Dieses Hauptmodul dient der Aufnahme und Verwaltung von Einzeleinsätzen. Es ist für die Aufnahme kleinerer Einsätze ausgelegt bis hin zur Möglichkeit, in großen Leitstellen für das Tagesgeschäft eingesetzt zu werden. Der Disponent hat die Möglichkeit:

  • zu disponieren (mit vorbereiteten Alarmvorschlägen nach Ort, Entfernung, Dienststellen, Funktionen)
  • Disposition zu mehreren Einsätzen möglich. Bei Einsatzende und Status 1 durch das Einsatzmittel sendet ELS-Professional automatisch den nächsten Einsatz an das Einsatzmittel
  • zu alarmieren
  • in einer Statusübersicht freie Einsatzmittel zu erkennen
  • auf der Karte den Standort der Einsatzmittel zu sehen
  • in allen Einsätzen zu recherchieren
  • Termineinsätze anzulegen
  • Patienten und Transportziele zu erfassen

Für eine Alarmierung von Einsatzmitteln stehen Schnittstellen zu diversen Herstellern sowie zur eigenen Smartphone-App Verfügung.

ELS-Professional ist flexibel einstellbar. Diverse Infofenster stehen zur Verfügung und können individuell eingestellt werden:

Einsatzmittelübersicht, Patientenblatt, Erforderliches Material / Einsatzmittel, Telefoneingangsliste, Protokoll,Statusliste, Geplante Termine

Beispiel-Ansichten

 


Standardansicht nach der Installation (Einsatzdaten, Patientendaten

Einsatzmittelübersicht, Einsatzübersicht)

 a1

Einsatzmittel in Baumstruktur, Geplante Termine

 a2 termine

Patientenblatt, Einsatzmittel in Baumstruktur, Geplante Termine

 a3 patient

Einsatzmittel in Baumstruktur, Einsatzprotokoll, Statusliste

 a4 statusliste

 

Einsatzmittel in Baumstruktur, Lagekarte

 a4 karte

 


 Weiteres Feature: Spezielle Eingabemaske für den Rettungsdienst

 eingabe2

 Weiteres Feature: Spezielle Eingabemaske für die Feuerwehr

 eingabe3

 

 

 Neuestes Feature: Spezielle Eingabemaske "Gemischt" für die Bunte Leitstelle

 eingabe4

 

 

Alarmierung

 

Für eine flexible Alarmierung von Einsatzmitteln werden alle Ihre Empfänger als jeweil ein Gerät in den Stammdaten erfasst. Zu jedem Gerät gibt es

  • eine Rufnummer

  • einen Alarmierungsweg

Nach der Erfassung können bis zu 5 Geräte zu einem Einsatzmittel zugeordnet werden.Sie können aber ein Gerät auch einer Person zuordnen und eine Person einem Einsatzmittel zuordnen. Wenn die Person später das Einsatzmittel wechselt, wird immer das richtige Gerät alarmiert.

Beispiele für ein Gerät:

  • Emailadresse
  • SMS-Rufnummer
  • FMS-Kennung
  • 5-Ton-Rufnummer

 

ELS-Professional unterstützt nachfolgende Alarmierungswege:

  • FMS, ZVEI (über Soundkarte und angeschlossenes 4m-FuG)
  • UGA der Fa. Funktronik
  • SMS (Modem oder einem Anbieter: Groupalarm, FITT Com, T-Mobile)
  • Email
  • Fax
  • Sonnenburg Alarmgeber (S2000)
  • Tetra (SDS, Kurzanweisung, Flash, Callout) über COM oder USB
  • Major5
  • Rescuetrack
  • TomTom (Webfleet)
  • Yellowfox
  • LARDIS-Box
  • REICHERT-Box
  • Smartphone-APP (eigenes Android-Produkt: "MeinStatus"  ehemals "ELS-Mobile")

Soweit die oben genannte Hardware einen Status oder seine Position zur Leitstelle senden kann, wird dies von ELS-Professional auch ausgewertet.


Weitere Schnittstellen:

Gerne sind wir bereit, auch für Ihre vorhandene Infrastruktur eine Lösung zu finden...